Herzlich Willkommen

… auf der Homepage des SJR Brühl! Informationen zum Dach der Brühler Jugendverbände, zur Beantragung von Fördermitteln, zur lokalen Jugendpolitik und zur neuen Juleica kannst du hier auf diesen Seiten finden.

Egal, ob du Jugendlicher, Mitglied eines SJR-Verbandes oder sonstiger Interessierter bist: Klick dich einfach durch die Seiten, um dich zu informieren! Kritik und Anregungen zur Homepage kannst du uns gerne per Mail oder mit der Kommentarfunktion schreiben.

*** Terminänderung*** Ehrenamtspreisverleihung

Die diesjährige Ehrenamtspreisverleihung wird am Dienstag, den 04.12.2018 um 18:30 Uhr stattfinden (und nicht wie auf der Vollversammlung geplant am 06.12.2018). Bitte ändere den Termin in deinem Kalender und halte dir den Abend für ein gemütliches Zusammenkommen im “Passwort Cultra” mit Getränken und Speisen für lau frei :-)

SJR Vollversammlung am 21.03.2018

Zur diesjährigen Frühjahrsvollversammlung lud der SJR-Vorstand u.a. die beiden Streetworker der Stadt Brühl, Jennifer Herre und Jörg Preßer, ein, um ein Kennenlernen und Vorstellen der Arbeit zu ermöglichen. Die beiden gaben einen kurzen Einblick in ihr Tätigkeitsfeld und standen danach für weitere Fragen zur Verfügung. Auf die Nachfrage inwiefern das Angebot der Streetworker von Jugendlichen genutzt wird, zeigte sich bereits nach kurzer Zeit, dass die Jugendlichen sehr positiv darauf reagieren. Mehr ist derzeit nicht möglich zu sagen.

Weiter ging es mit der Reflexion sowie der Vorbereitung der Ehrenamtspreisverleihung. Die soll in diesem Jahr am 06.12.2018 stattfinden und in ähnlichem Rahmen wie bisher erfolgen. Der Vorstand wird den Termin mit dem Bürgermeister, Herrn Dieter Freytag, sowie der Dezernentin für den Fachbereich Jugend, Frau Stephanie Burkhardt, abstimmen und den Termin danach endgültig bestätigen.

Im Bericht des Vorstandes wird erneut auf die Juleica-Vergünstigungen hingewiesen. Das Musikschulangebot ist aus Kosten-Nutzen-Gründen reduziert worden (50 % der Kursgebühren für max. 100 € pro Jahr/ pro Person und für max. 1 Kurs), dafür soll ein weiteres Angebot hinzukommen. Ab dem 01.01.2019 ist geplant, dass möglichst viele Sportverbände ein ähnliches Angebot wie die Musikschule möglich machen. Pro Jahr und Person sollen max. 100 € für max. 1 Kurs gefördert werden. In diesem Zusammenhang weist der SJR-Vorstand auch auf die Ehrenamtskarte hin, mit der es ebenfalls einige Vergünstigungen in Brühler Geschäften gibt, die sich nicht mit denen der Juleica decken. Weitere Information dazu findet ihr hier.

Danach folgte die Planung der Aktion im Jahr 2018: „Der SJR stellt sich vor“. Dazu erfragte der SJR-Vorstand konkrete Termine, an denen er bei interessierten Verbänden vorbeikommen könnte. Es wurde vereinbart, dass der SJR-Vorstand die Termine sichten und sich dann bei den einzelnen Verbänden noch einmal melden werde. Die ersten Treffen sollen im Mai stattfinden.

Anschließend folgte die Nachbesetzung eines Sitzes im Jugendhilfeausschuss (JHA). Sven Batta muss von seiner Delegation aus beruflichen Gründen zurücktreten. An seiner Statt wird Janine Flecken ab sofort (wenn der Rat der Stadt Brühl dem Wechsel zugestimmt hat) den SJR im JHA vertreten.

Zu guter Letzt ist die Verteilung der jährlichen Fördermittel (Jugendpflegematerial, Nutzbarmachung von Jugendgruppenräumen sowie Projekte) besprochen und abgestimmt worden. Der SJR-Vorstand freute sich darüber, dass die Fördertöpfe gut ausgeschöpft worden sind und wünscht sich nun, dass die beantragten Materialien entsprechend der Zuteilung angeschafft werden.

Jugendhilfeausschuss am 08.03.2018

Im Jugendhilfeausschuss (JHA) vom 08.03.2018 stellte die Familien- und Erziehungsberatungsstelle ihren Bericht vor, aus dem deutlich wurde, dass ihr Angebot in Brühl und Wesseling unabhängig vom Wohnort oder der sozialen wie auch kulturellen Herkunft regen und vor allem zunehmenden Zulauf erfährt. So traurig oder schwierig die Gründe sein mögen, die einen Beratungsbedarf hervorriefen, so sehr freuen wir uns, dass dieses Angebot besteht und den Familien schnelle und zuverlässige Hilfe anbietet. Wir möchten daher Kinder und Jugendliche darauf aufmerksam machen, dass auch ihr euch bei der Stelle melden könnt, ohne dass eure Eltern dabei sein oder es überhaupt wissen müssen. Ihr könnt euch bei voller Verschwiegenheitsverpflichtung mit den Sozialarbeitern über schulische, familiäre oder sonstige Schwierigkeiten unterhalten und werdet professionelle Unterstützung erfahren.

Darüber hinaus waren wir erfreut zu erfahren, dass die Plätze in der Kindertagespflege/ in den Kindertagesstätten weiterhin den Brühler Bedarf decken und auch fortwährend Überlegungen zur Anpassung der Öffnungszeiten stattfinden. Außerdem haben wir eine Erhöhung der Mittel für die Vollzeitpflege unterstützt.

Für den SJR anwesend: David Miron, Merith Batta und Sven Batta

Ehrenamtpreisverleihung 2017

dsc_0227
Dieter Freytag, Ines Koblitz, Kornelia Stübner, Janine Flecken, Nadine Wolters (v.l.n.r.)


A
ußerordentliches Engagement geehrt
Kornelia Stübner vom Kinderschutzbund erhält den Ehrenamtspreis

Brühl. Mit dem Brühler Ehrenamtspreis 2017 wurde am Donnerstagabend Kornelia Stübner ausgezeichnet. Der Vorstand des Stadtjugendringes (SJR) Brühl überreichte den Preis gemeinsam mit dem Bürgermeister Herrn Dieter Freytag im Jugendkulturzentrum Cultra an die Preisträgerin.

Stübner trat vor rund 23 Jahren dem Deutschen Kinderschutzbund bei und engagiert sich dort seither auf vielfältige Weise. Die letzten 13 Jahre war sie insbesondere für das sogenannte “Kuntibunt” verantwortlich, einem Spielmobil, das an verschiedenen Plätzen in Brühl aufgestellt wird. Zu ihrem Aufgabenfeld gehörte dabei die Festlegung der Kuntibunttermine, die Betreuung der Helfer an den Einsatztagen, die Reinigung des Spielmobils von Schmierereien, der regelmäßige Kontakt zum Betriebshof, die Planung der Saisoneröffnung, das Ausleihen der Spielgeräte an andere Brühler Vereine sowie die Bewahrung der Übersicht im Container. Diese Aufgaben meisterte sie mit Bravour und größter Sorgfalt, sodass Kornelia Stübner das Kuntibunt immer verlässlich durch das Jahr gebracht hat. Stübner hat die Betreuer/innen mit aufmunternden Gesprächen zu ihrem Engagement motiviert und nie Hektik oder Stress verbreitet. Liebevoll hat Stübner sich um das Spielmobil gekümmert, zur großen Freude vieler Kinder und auch Eltern. Ihr ist es zu verdanken, dass das Kuntibunt auch noch nach 40 Jahren ein Top-Renner bei den Brühler Kindern ist.

Auch neben ihren ehrenamtlichen Aufgaben verbringt Kornelia Stübner einen Großteil ihrer Zeit mit Kindern, da sie in der offenen Ganztagsschule (OGS) in Brühl Badorf tätigt ist. Ihr bereitet es viel Freude die Freude der ganz Kleinen unserer Gesellschaft zu entfachen und zu fördern. „Solch ein wundervolles Engagement ist von unschätzbarem Wert für die Stadt Brühl und natürlich vor allem für die Kinder, denen es zugutekommt“ so die stellvertretende SJR-Vorsitzende Janine Flecken bei der Preisverleihung. Ihre Vorstandskollegin Nadine Wolters ergänzte: „Das leidenschaftliche Wirken von Kornelia Stübner, oftmals im Hintergrund vieler Aktionen, zeigt ihr Herzblut, mit dem sie ihre ehrenamtlichen Aufgaben geplant und ausgeführt hat und hat einen großen Vorbildcharakter.“ Das Kuratorium war sich einig, dass Stübner den Ehrenamtspreis 2017 redlich verdient hat und freut sich darüber, dass, obwohl sie zum Ende dieses Jahres die Organisation des Spielmobils abgeben wird, Stübner dem Kinderschutzbund weiterhin als Mitglied erhalten bleibt und ihrem Nachfolger selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite steht.

SJR Vollversammlung am 18.10.2017

Wieder einmal trafen sich die Delegierten der Mitgliedsverbände des SJRs um gemeinsam das letzte halbe Jahr Revue passieren zu lassen, anstehende Aktionen zu planen und sich generell auszutauschen. Dieses Mal lud dafür die FeG in ihre neuen Räumlichkeiten in Brühl-Badorf ein.

Zunächst berichtete der SJR-Vorstand zu verschiedenen Themen, die u.a. die Jugendbeteiligung und die Jugendleitercard (JuLeiCa) umfassten.
Nachdem der Jugendreferent im vergangenen Sommer gekündigt hatte und die Stelle nicht neu besetzt werden konnte, wurden neue Möglichkeiten zur Sicherstellung der politischen Teilhabe von Kindern und Jugendlichen Brühls überlegt und diskutiert. Mittlerweile sind zwei Stellen für das Streetwork geschaffen worden, wovon leider die befristete immer noch unbesetzt ist. Zudem ist innerhalb der Stadtverwaltung die neue Stelle “Jugendpflege” entstanden, deren Mitarbeiter/in sich explizit um die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an politischen Prozessen kümmern soll. Der SJR-Vorstand begrüßt die Entwicklung und betont, dass er als ehrenamtliches Organ nicht alleine die politische Teilhabe von Kindern und Jugendlichen der Stadt Brühl sicherstellen kann. Allerdings steht er gerne unterstützend zur Seite und wünscht sich einen regen Austausch, um die Kinder- und Jugendarbeit in Brühl noch besser zu gestalten und die politischen Belange der Zielgruppe wunschgemäß zu vertreten.
Weiter berichtet der Vorstand, dass das Vergünstigungsangebot der Kunst- und Musikschule (KUMS) für Juleica-Inhaber/innen wegfallen und durch einen jährlich freien Eintritt ins Phantasialand ersetzt werden soll. Grund dafür sind die enorm hohen Kosten, die das Angebot der KUMS verursacht und die für den Haushalt der Stadt Brühl nicht weiter tragbar sind. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung hat der SJR-Vorstand dieses neue Angebot diskutiert und, sofern der Jugendhilfeausschuss (JHA) im November der Veränderung zustimmt, gilt es ab dem 01.01.2018.
Derzeit erhalten Juleica-Inhaber/innen Brühler Träger bereits folgende Vergünstigungen in Brühl:
o 10x freier Eintritt ins Karlsbad
o 1x freier Eintritt in den Kletterwald
o 2x freier Eintritt ins Zoom-Kino
o Ermäßigung des Eintrittspreises in Höhe von 50 % bei städtischen Kulturveranstaltungen
o Gebührenermäßigung in Höhe von 50 % bei der Stadtbücherei Brühl
Auch außerhalb von Brühl gibt es vielzählige Vergünstigungen, zu finden unter www.juleica.de/1532.0.html. Die Beantragung der Juleica lohnt sich definitiv. Alle Infos dazu findet ihr unter: http://www.juleica.de/online-antrag.0.html

Danach wurde der Top “Rund um Zuschüsse” dargestellt, bei dem der SJR-Vorstand besonders hervorhob, dass für jegliche Aktionen (ab 8 Std.) und Fahrten Zuschüsse beantragt werden können und es gern gesehen ist, wenn das genutzt wird. Bei Fragen steht der Vorstand und auch der Mitarbeiter der Geschäftsstelle, Felix, immer gerne zur Verfügung.

Bei den kommenden Aktionen fürs Jahr 2018 plant der SJR-Vorstand die Leiterrunden der einzelnen Mitgliedsverbände zu besuchen, um sich und die Arbeit des SJRs vorzustellen sowie ein bisschen Eigenwerbung zu betreiben :-)
Zum Schluss lud der SJR-Vorstand herzlich zur Ehrenamtspreisverleihung am 07.12.2017 um 18:30 Uhr ins Cultra ein.

Sommerfest SJR

Wir möchten ein Sommerfest feiern! Am 16.09.2017 ab 16:00 Uhr soll in gemütlicher Runde auf dem Grillplatz des Cultras ein Zusammenkommen der SJR Verbände mit all seinen Mitgliedern, von jung bis alt, stattfinden. Gemeinsam möchten wir grillen, spielen und einander kennenlernen.

2017-einladungsflyer-sommerfest

Wir würden uns zur besseren Planung freuen, wenn ihr uns kurz mitteilt, wie viele von eurem Verband zu unserer Fest kommen. Dazu schreibt uns kurz per Mail (post@sjr-bruehl.de) oder meldet euch einfach unter dem Link an.

Wir freuen uns schon sehr auf euch,
Euer SJR-Vorstand

Stadt Brühl und der SJR festigen ihre Kooperation

2017-04-07-vertragsunterzeichnung_bearbeitet

Ines Koblitz, Nadine Wolters, Jürgen Frädrich, Stephanie Burkhardt, Markus Gast, Lorenz Schmitz
(v.l.n.r.)

 Brühl (bpm). Der Stadtjugendring Brühl e.V. als Zusammenschluss von Brühler Kinder- und Jugendverbände arbeitet seit vielen Jahren sehr eng mit dem Jugendamt der Stadt Brühl zusammen und bringt hier als Interessenvertretung unmittelbar Wünsche und Anregungen der zahlreichen Mitgliedsverbände zur Sprache. Zudem übernimmt der Brühler Stadtjugendring eine große Verantwortung, indem er seit über 10 Jahren die städtischen Fördermittel für  Ferienfreizeiten, internationale Jugendbegegnungen, verschiedene Bildungsveranstaltungen, Neuanschaffungen von Gruppenmaterialien und Renovierungsmaßnahmen von Gruppenräumen eigenverantwortlich gemäß den städtischen Förderrichtlinien verwaltet und entsprechend an die Mitgliedsverbände auszahlt.

Für dieses beispielgebende Engagement dankten die Beigeordnete Stephanie Burkhardt und der Leiter des Jugendamtes, Lorenz Schmitz, der Vorsitzenden des Stadtjugendringes Nadine Wolters und der Geschäftsführerin Ines Koblitz bei der Unterzeichnung eines neuen Vertrages zwischen der Stadt Brühl und dem Stadtjugendring Brühl e.V. Neu im Vertrag wurde insbesondere die Übernahme der Verwaltung der Jugendleiterkarte (JuLeiCa), die über die bisherige Arbeit des Stadtjugendringes hinausgeht, festgehalten.

Die „JuLeiCa“ wird an ehrenamtlich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit zur Anerkennung ihres Engagements ausgestellt. Als InhaberInnen einer solchen Karte können in Brühl schon seit Jahren Vergünstigungen in Anspruch genommen werden. Diese umfassen unter anderem zehn freie Eintritte in das Karlsbad, Ermäßigungen von Kursgebühren in der Kunst- und Musikschule, zwei kostenlose Besuche des Zoomkinos sowie einen des Kletterwaldes am Wasserturm.

Eine weitere vertragliche Neuerung ist die Verpflichtung des Stadtjugendring Brühl e.V., die alljährlich im Dezember stattfindende Ehrenamtspreisverleihung im Cultra eigenständig auszurichten. Die Vergabe des Preises an eine in der Kinder- und Jugendarbeit tätige Person, stellvertretend für alle in diesem Bereich ehrenamtlich Tätigen, stellt eine Dankeschön-Veranstaltung dar.

Für die Übernahme der zusätzlichen Tätigkeiten hat der Jugendhilfeausschuss im Rahmen der Haushaltsberatungen im vergangenen Herbst die entsprechenden Mittel bereitgestellt und somit einen weiteren Beitrag zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Brühl, umgesetzt durch den Stadtjugendring Brühl e.V., geleistet.

SJR Vollversammlung am 08.03.2017

Zum ersten Mal in der neuen Konstellation lud der Stadtjugendring-Vorstand zur Frühjahrsvollversammlung beim THW ein. Nachdem die Formalitäten geklärt waren, wurde die Ehrenamtspreisverleihung 2016 reflektiert und Anregungen für die diesjährige Verleihung gesammelt. Danach berichtete der Vorstand über Verschiedenes. Beispielsweise setzte sich der neue Vorstand in seiner Einarbeitungszeit mit dem Selbstverständnis des SJRs auseinander und möchte festhalten, dass die drei V’s (Vertretung, Verwaltung, Veranstaltung) weiterhin die Handlungsfelder des SJRs bleiben. Es folgte ein kurzer Finanzbericht. Zudem wurden die anstehenden Vertragsänderungen erläutert und mithilfe einer kurzen PowerPoint Präsentation verdeutlicht wie Zuschussanträge korrekt gestellt werden.

Anschließend wurden die SJR-Aktionen 2017 geplant. Am 16. September findet ein Sommerfest für alle Interessierten aus den Verbänden statt, zu dem der SJR-Vorstand schon jetzt herzlich einlädt. Weitere Informationen werden folgen. Des Weiteren soll es eine kleine Akademie zum Themenbereich Finanzen (u.a. Zuschüsse beantragen, Abrechnungen anfertigen) geben, um interessierte Mitglieder aus den Verbänden in dem Bereich zu schulen.

Beim nächsten Top der Tagesordnung wurde über die Vergabe von Zuschüssen diskutiert und beschlossen. Zum Schluss bedankte sich der SJR-Vorstand für das Kommen der Anwesenden und freute sich auf ein Wiedersehen im Sommer.

Ehrenamtspreisverleihung

dsc_0046
(Wilfried Müller, Jürgen Frädrich, Ines Koblitz, Jens Klein, Nadine Wolters, Janine Flecken, Robert Saß, Holger Köllejan, v.l.n.r.)

Gebührende Anerkennung für außerordentliches Engagement
Pfadfinder Jens Klein erhält den Ehrenamtspreis

Brühl. Am Donnerstagabend wurde der zehnte Ehrenamtspreisträger ausgezeichnet. Jens Klein, von Beruf her Lackierer und Maler, erhielt den alljährlich vergebenen Ehrenamtspreis, der ihm vom stellvertretenden Bürgermeister Herrn Robert Saß und dem Vorstand des Stadtjugendringes (SJR) gemeinsam im Jugendkulturhaus „Passwort Cultra“ überreicht wurde.

Mit elf Jahren stieß der mittlerweile 31-jährige Jens Klein zum ersten Mal auf den Stamm Condor (DPBM) und entdeckte seine Begeisterung für die Pfadfinderei. Er nahm an zahlreichen Fahrten, Aktionen und Gruppenstunden teil und begann schon früh, sich mit großer Motivation und Hingabe zu engagieren.
Zunächst war Klein mehrere Jahre lang Gruppenleiter der Wölflinge (jüngste Stufe), später auch der Pfadfinder (mittlere Stufe) sowie immer auch der Rover (älteste Stufe). Klein trug dadurch von Beginn an große Verantwortung in seiner ehrenamtlichen Tätigkeit, die ihm sichtlich Freude bereitete. Neben den Vorbereitungen der wöchentlichen Gruppenstunden plant Klein zudem Gruppenfahrten der Kleingruppen, aber auch des gesamten Stammes. Er setzte sich für stammes- oder sogar bündeübergreifende Aktionen ein und kann beispielsweise stolz auf einen internationalen Austausch mit einer polnischen Pfadfindergruppe zurückblicken.
Außerdem brachte sich Klein viele Jahre in der Stammesführung (Vorstand) ein, sowohl als Stellvertreter als auch als Stammesführer. Er organisierte zahlreiche Angebote und stand dem Stamm auch in schwierigen Zeiten, als zum Beispiel die Mitgliederzahlen stark sanken, immer zur Seite. Gerade ihm ist es wohl zu verdanken, dass der Stamm Condor durch vielfältige Werbeaktionen nun wieder einen regen Zulauf an Kindern hat. Zusätzlich kümmerte Klein sich stets verantwortungsvoll um das Stammes-, später auch um das Bundesmaterial und eignete sich auf diesem Gebiet enormes Wissen an, wodurch viele spektakuläre Jurtenburgen (Großzeltkonstruktionen) auf verschiedenen Fahrten aufgebaut werden konnten. Des Weiteren ist Klein als Heimwart des Horst Brühls für die Instandhaltung der „Heidewitzka“ zuständig, für die er sich berufen fühlt, seit er 2009/2010 unter teilweisem Einsatz seines Jahresurlaubs an der Renovierung und Fertigstellung des neuen Domizils der Pfadfinder mitwirkte.

Daneben engagierte sich Klein ebenfalls im Stamm Kurfürst (DPSG), wo er unter anderem zeitweise eine Roverrunde leitete und bei der Gestaltung der neuen Gruppenräume mithalf.

Jens Klein ist seit jeher eine konstante und verlässliche Größe im Stamm Condor mit einem außerordentlichen ehrenamtlichen Engagement. „Jens Klein lebt für die Pfadfinderei und zeigt dort unermüdlichen Einsatz“ so Nadine Wolters, 1. Vorsitzende. Janine Flecken, stellvertretende Vorsitzende, ergänzt: „Solches Engagement wie das von Jens Klein kann es nie genug geben!“

SJR Vollversammlung am 26.10.2016

Auf der diesjährigen Herbstvollversammlung, die beim Horst Brühl stattfand, berichtete der Vorstand zunächst über Verschiedenes wie die zurzeit ruhende Arbeit des/der Jugendreferenten/in. Dies beruht aufgrund einer neuen Gesetzgebung, die eine solche Stelle vorsieht und genauer umfassen soll. Des Weiteren wurden die seit dem 01.10.2016 gültigen Veränderungen in den Förderrichtlinien sowie die Überlegungen zu Änderungen in der SJR-Vereinssatzung vorgestellt.
Danach wurde der JHA-Sitz, der bisher von der 1. Vorsitzenden, Nadine Wolters, besetzt wurde, neu vergeben. Ab sofort wird Sven Batta den SJR im JHA vertreten. Ebenso ist der stellvertretende Sitz, bisher vom Geschäftsführer Jonathan Dorando besetzt, neu bestimmt worden. Vertreter ist nun Alexander Huber. Beide von der SJR Vollversammlung gewählten Vertreter müssen noch vom Rat berufen werden.

Im Anschluss daran erfolgte die Vorstandswahl, welche regulär alle zwei Jahre stattfindet. Der neue SJR-Vorstand besteht aus Nadine Wolters (1. Vorsitzende), Janine Flecken (stellv. Vorsitzende) und Ines Koblitz (Geschäftsführerin), deren Aufgabe es von nun an ist, die Geschäfte des SJR zu lenken. Die Mitglieder der SJR Vollversammlung haben sich sodann ein Grillfest im Sommer 2017 gewünscht.

40 Jahre SJR – Wir feiern Jubiläum!

Der Stadtjugendring hat Geburtstag und das soll am 11.06.2016 ab 16 Uhr auf dem Grillplatz hinter dem PasswortCultra gefeiert werden. Wir laden euch herzlich ein bei Grillgut und hoffentlich gutem Wetter auf den SJR anzustoßen und mit uns zu feiern. 40 Jahre Stadtjugendring Brühl!

Wir würden uns zur besseren Planung freuen, wenn ihr uns kurz mitteilt, wie viele von eurem Verband zu unserer Feier kommen. Dazu schreibt uns kurz per Mail (post@sjr-bruehl.de) oder meldet euch einfach unter dem Link an.

Wir freuen uns schon sehr auf euch,
Euer SJR-Vorstand

EH Akademie am 11. Juni

Der diesjährigen Erste-Hilfe Kurs des SJRs findet am 11. Juni 2016 statt. Der Kurs beginnt um 9:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Cultras (Schildgesstraße 112) und endet ebenfalls dort gegen 17:00 Uhr. Er kann für die Juleica und den Führerschein genutzt werden. Der SJR bezuschusst die Teilnahme für alle Ehrenamtlichen aus den Brühler Jugendverbänden, sodass der Eigenanteil bei nur noch 15,-€ pro Person liegt. Für Getränke wird gesorgt sein. Anmelden kann man sich per E-Mail an post@sjr-bruehl.de, durch Einwurf einer Anmeldung im SJR Büro (Schildgesstraße 112) oder ganz einfach unter folgendem Link.

Die Einladung findet ihr hier.

Ältere News…

… kannst du hier nachlesen.

 

 
 

Warning: require_once(/homepages/24/d19820394/htdocs/wp-content/themes/sjrbruehl/footer.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/24/d19820394/htdocs/wp-includes/template.php on line 501

Fatal error: require_once(): Failed opening required '/homepages/24/d19820394/htdocs/wp-content/themes/sjrbruehl/footer.php' (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/24/d19820394/htdocs/wp-includes/template.php on line 501