Pressemitteilung vom 27. November 2012

Katastrophenschutz mit Kindern und Jugendlichen

Susanne Schütze-Lülsdorf mit dem Ehrenamtspreis 2012 ausgezeichnet

Brühl. Mit einem Festakt hat die Stadt Brühl allen ehrenamtlich in der Jugendarbeit Tätigen für ihre Arbeit gedankt. Als Höhepunkt des Abends wurde dabei der Ehrenamtspreis des Stadtjugendringes Brühl (SJR) an Susanne Schütze-Lülsdorf verliehen. Der Vorstand des SJR überreichte den Preis an die Swisttalerin, die in Brühl die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks (THW) leitet.

Im Beisein des Bürgermeisters Michael Kreuzberg wurden die Verdienste der 46-jährigen gewürdigt, die bereits seit 1978 in verschiedenen Hilfsorganisationen und deren Jugendgruppen tätig ist. Nach dem Motto „Spielend helfen lernen“ gestaltet sie aktuell das Programm der Gruppenstunden der THW-Jugendgruppe und bietet Teamtrainings und Übernachtungsabenden für die von der THW-Jugend geforderte technische Ausbildung an. Dadurch kann die Jugendgruppe bei öffentlichen Veranstaltungen die sanitätsdienstliche Betreuung wahrnehmen. Im vergangenen Jahr besuchte die Jugendgruppe überdies im Rahmen einer internationalen Jugendbegegnung eine Austauschgruppe im rumänischen Cluj. Seit knapp zwei Jahren baut Susanne Schütze-Lülsdorf in Brühl die „Minigruppe“ des Technischen Hilfswerks für Kinder von 6 bis 10 Jahren auf, eine Altersstufe, für die Angebote bei Organisationen des Katastrophenschutzes sonst schwer zu finden sind.

Von besonderem Gewicht war für das preisverleihende Kuratorium auch, dass Susanne Schütze-Lülsdorf als Krankenschwester mit berufsbegleitendem Studium auch einigen Aufwand für dieses Ehrenamt betreiben muss: „Die Rahmenbedingungen des Aufwachsens junger Menschen haben sich verändert und ein ehrenamtliches Einsetzen für die Jugendverbandsarbeit wird zusehends erschwert. Das persönliche Engagement Susanne Schütze-Lülsdorfs ist ein Beispiel, wie es trotz starker beruflicher Einbindung möglich ist, sich in einer Jugendgruppe einzubringen“, hieß es in der Laudatio.

Bei der Preisverleihung im Jugendkulturhaus Passwort Cultra wurde zugleich der neue Geschäftsführer des Stadtjugendringes Sebastian Pellens vorgestellt. Der 17-jährige Schüler, der bereits seit mehreren Jahren im Brühler Pfadfinderstamm Sperber eine „Meute“ leitet, wurde auf der Vollversammlung des Stadtjugendringes zum dritten Vorstandsmitglied gewählt. Gemeinsam mit Vorsitzendem David Miron und Stellvertreter Stephan Regh vertritt er nun die Jugendverbände und Jugendlichen in Brühl. „Ehrenamtliche Jugendarbeit ist enorm wichtig für unsere Gesellschaft und muss deshalb gefördert werden. Aber sie macht auch ungeheuer viel Spaß“, erzählt Pellens. „Ich hoffe, das konnten heute alle mit nach Hause nehmen.“ Der Vorstand des Stadtjugendringes und Bürgermeister Kreuzberg ermunterten daher alle versammelten Ehrenamtlichen aus den Brühler Jugendverbänden, ihr Engagement aufrecht zu erhalten. „Leider können wir in jedem Jahr nur eine Person mit dem Ehrenamtspreis auszeichnen. Nichtsdestoweniger haben allen Ehrenamtlichen unsere Wertschätzung für ihre Arbeit verdient.“

 

 
 

Warning: require_once(/homepages/24/d19820394/htdocs/wp-content/themes/sjrbruehl/footer.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/24/d19820394/htdocs/wp-includes/template.php on line 501

Fatal error: require_once(): Failed opening required '/homepages/24/d19820394/htdocs/wp-content/themes/sjrbruehl/footer.php' (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/24/d19820394/htdocs/wp-includes/template.php on line 501