Kölnische Rundschau 27. Februar 2009

http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1233594807558.shtml

Zentraler Anlaufpunkt für Jugendliche

BRÜHL. Der neue City-Treff für Jugendliche im Ganztagsbereich der Clemens-August-Hauptschule soll nach den Sommerferien den Betrieb aufnehmen. Der Treff wird von Mitarbeitern des Jugend- und Kulturhauses „Cultra“ im Rahmen der mobilen Jugendarbeit angeboten und soll zunächst zweimal wöchentlich am Abend für jeweils vier Stunden geöffnet sein. Träger der Einrichtung ist der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Erft-Düren, der auch das „Cultra“ betreut, das im Spätsommer eröffnet werden soll.

Nach der Schließung des Jugendzentrums „elFour“ soll der City-Treff dafür sorgen, dass die Jugendlichen weiter einen zentral gelegenen Treffpunkt in der Stadt haben. Der neue Treff besteht aus einem großen Raum mit separatem Eingang, Toiletten und einer kleinen Küche. Zwei Kicker, ein Billardtisch sowie Gesellschaftsspiele sind vorhanden. Fernseher und Internetzugänge sollen noch hinzukommen.

Viele Aktionen sind geplant

Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 13 bis 18 Jahren. Dabei wird davon ausgegangen, dass wegen der Lage des Treffs vor allem viele Schüler der Clemens-August-Hauptschule das Angebot nutzen werden.

Geplant sind Aktionen wie Grillen oder DVD-Abende, Ausflüge und Besichtigungen oder die Teilnahme an Turnieren oder Veranstaltungen von Schulen oder anderer Einrichtungen. Darüber hinaus sollen die Jugendlichen von den Mitarbeitern des „Cultra“ bei der Suche nach Ausbildungs- oder Arbeitsstellen oder beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen unterstützt werden. Zum Angebot gehören ferner Hilfs- und Gesprächsangebote sowie Aktionen in Verbindung mit dem „Cultra“.

Michael Kasiske vom Stadtjugendring meinte: „Es ist schon schwierig genug, einen Raum in einer Schule für Jugendarbeit zu nutzen, in der die Jugendlichen ohnehin den ganzen Tag verbringen. Deshalb sollten der Eingangsbereich und der Treff baulich etwas aufgewertet und ein Schild aufgestellt werden, das auf die Einrichtung aufmerksam macht.“

Diskutiert wurde auch darüber, ob die Öffnungszeiten des City-Treffs zweimal in der Woche ausreichen. „Wir haben bisher noch keine Erfahrungswerte und müssen sehen, wie das neue Angebot angenommen wird“, erklärte der Leiter des Cultra, Herbert Böger. Anschließend könne man darüber nachdenken, die Zeiten zu verändern oder auszudehnen.

 

 
 

Warning: require_once(/homepages/24/d19820394/htdocs/wp-content/themes/sjrbruehl/footer.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/24/d19820394/htdocs/wp-includes/template.php on line 501

Fatal error: require_once(): Failed opening required '/homepages/24/d19820394/htdocs/wp-content/themes/sjrbruehl/footer.php' (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/24/d19820394/htdocs/wp-includes/template.php on line 501