Jugendreferent für Brühl

http://www.inbruehl.com/index.php/component/content/article/189-2015-06-25-21-57-01/2093-2015-06-25-22-15-09

 

 

„Jugendliche aktiv ins politische Geschehen einzubinden und ihnen die Möglichkeit zu geben, Entscheidungen der Politik mitzubestimmen, ist wichtig und wünschenswert“, sagt die 1. Vorsitzende des Stadtjugendrings Nadine Wolters. Dieser Aufgabe hat sich der Stadtjugendring im Zusammenwirken mit der Verwaltung der Stadt Brühl im letzten Jahr angenommen. Gemeinsam wurde das Konzept des Jugendreferenten, der ab diesem Monat das Team des Stadtjugendringes erweitert, entwickelt.

Zu den Aufgaben des Jugendreferenten gehören ein steter Austausch mit den Schülervertretungen und Jugendverbänden der Stadt Brühl, regelmäßig tagende Arbeitskreise zu verschiedenen von den Jugendlichen gewünschten Themen sowie eine zweimal jährlich stattfindene Partizipationsveranstaltung.

Nach ausgiebiger Suche und Auswahlgesprächen wurde der am besten geeignete Kandidat gefunden. „Wir freuen uns, dass Robin Hastreiter den Stadtjugendring als Jugendreferent ab sofort unterstützt,“ sagt die stellvertretende Vorsitzende, Merith Batta. Der Geschäftsführer, Jonathan Dorando, ergänzt: „Wir sind zuversichtlich, dass die Motivation der Jugendlichen sich selber in die Politik einzubringen, steigt und die Zusammenarbeit zwischen Jugendreferent, den Jugendlichen und der Stadtverwaltung funktioniert.“

Das neue Amt wird von Robin Hastreiter bekleidet, der sechs Stunden pro Woche arbeiten wird und im Büro des Stadtjugendrings (Schildgesstraße 112, Brühl) oder per Mail unter jugendreferent@sjr-bruehl.de erreicht werden kann. „Meine Kernaufgabe ist es, die politische Teilhabe von Kindern und Jugendlichen aktiv zu unterstützen”, sagt Robin Hastreiter.
Alle kommenden Veranstaltungen werden umgehend auf der Homepage des Stadtjugendrings unter www.sjr-bruehl.de publik gemacht.

 

 
 
'