Jugendhilfeausschuss am 27.01.2011

Nachdem der für November angesetzte JHA ausgefallen war, lud die Vorsitzende Luise Küster mit einer Mammut-Vorlage von 167 Seiten zur ersten JHA-Sitzung im neuen Jahr ein.

Der Ausschuss widmete sich am 27. Januar dem perspektivischen Bedarf an Kindergartenplätzen in den Jahren 2015-2020. Nach einer Vorlage der Verwaltung empfiehlt der JHA nun dem Rat, dass zusätzliche Kindergartenplätze geschaffen werden durch

  • den Neu- oder Ausbau des „Hauses für Kinder Vochem“ (von derzeit drei auf dann fünf Gruppen)
  • die Erweiterung der Kindertageseinrichtung „Clemens-August-Straße“ (von derzeit zwei auf dann vier Gruppen)
  • und den Erhalt zumindest einer Gruppe in der katholischen KiTa „St. Severin“ in  Schwadorf.

Der SJR begrüßt hierbei insbesondere letztere Absicht. Viele Eltern zeigten sich durch die drohende Schließung der beiden Gruppen der KiTa „St. Severin“ zuletzt stark verunsichert. Der vorgeschlagene Beschluss zum Erhalt einer Schwadorfer KiTa geht in genau die richtige Richtung.

Ein Antrag der Fraktion DIE GRÜNEN zur Stärkung der mobilen (aufsuchenden) Jugendarbeit wurde zur weiteren Diskussion an die Arbeitsgemeinschaft Jugendarbeit verwiesen. (Der SJR ist darin vertreten.) Der Bürgermeister stellt sich hierbei auf den Standpunkt, dass kein zusätzlicher Bedarf vorhanden sei. Der SJR stört sich daran, dass im Antrag ein stark negativ gefärbtes Bild vom „im öffentlichen Raum störenden Jugendlichen“ nicht zurückgewiesenen wird. Jugendliche haben wie alle Personengruppen das Recht, sich in der Öffentlichkeit aufzuhalten.

Gegen Ende der Sitzung nahm der JHA noch den Jahresbericht des Arbeiter-Samariter-Bundes zum Jugend- und Kulturhaus CULTRA und zum City-Treff entgegen. (Die Presse berichtet hier: http://www.rhein-sieg-anzeiger.ksta.de/html/artikel/1288741513856.shtml und hier http://www.schlossbote.de/rag-vsw-sb/docs/330961/bruehl) Der SJR ist erfreut, dass das Angebot anscheinend von vielen Brühler Jugendlichen angenommen wird. Mit Skepsis beobachtet der SJR allerdings auch die folgenden Fragen: Wie wird das Angebot von den Brühler Hauptschülern und sogenannten „bildungsfernen Schichten“ angenommen? Wie ist das CULTRA durchgehend – also außerhalb der groß angelegten Veranstaltungen – besucht? Wie steht es um die Entwicklung des City-Treffs als einzigem innenstadtnahem Treffpunkt für Jugendliche?

Weitere Themen waren
– die Anerkennung der „Systemischen Jugend- und Familienhilfe Brühl“ als örtlicher Träger der freien Jugendhilfe gemäß § 75 des KJHG (SGB VIII)
– Eine Rahmenvereinbarung zwischen den Jugendämtern und Schulen des Rhein-Erft-Kreises, die Lehrern das Erkennen und den Umgang mit einer Kindeswohlgefährdung erleichtern soll
– das Sanierungs- und Ausbauprogramm 2011 für die Brühler Spielplätze, bei welchem der JHA dem Vorschlag der AG Spielraumplanung einstimmig folgte.
– die Einrichtung eine Sonderstelle durch die Stadt Brühl nach einem Delmenhorster Vorbild. Eine „Rückkehrmanagerin“ wird zukünftig in Jugendhilfeeinrichtungen (bspw. Kinderheimen) untergebrachten Jugendlichen eine frühere Rückkehr in die Herkunftsfamilie ermöglichen. Den beteiligten Sozialarbeitern ist dies derzeit nicht möglich, sie sehen jedoch in einigen Fällen die Möglichkeit der Rückführung. Die eingerichtete Stelle entlastet den Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) und, bei erfolgreicher Rückführung, auch die städtischen Unterbringungskosten.

Der nächste Jugendhilfeausschuss ist für den 17. März vorgesehen, zuvor wird sich am 22. Februar die AG Jugendarbeit unter anderem mit o.g. Antrag der GRÜNEN befassen.

Für den sjr anwesend: David Miron, Michael Kasiske, Christoph Mucha

 

 
 

Warning: require_once(/homepages/24/d19820394/htdocs/wp-content/themes/sjrbruehl/footer.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/24/d19820394/htdocs/wp-includes/template.php on line 501

Fatal error: require_once(): Failed opening required '/homepages/24/d19820394/htdocs/wp-content/themes/sjrbruehl/footer.php' (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/24/d19820394/htdocs/wp-includes/template.php on line 501