Jugendhilfeausschuss am 14.03.2013

Am 14. März beschloss der Jugendhilfeausschuss die neuen Förderrichtlinien, die die Jugendverbände des Stadtjugendringes gefordert hatten. Die neuen Richtlinien und Antragsformulare kannst du im Menüpunkt -> Service herunterladen. Erst nach Inkrafttreten des städtischen Haushaltes werden allerdings Zuschüsse nach den neuen Richtlinien ausgezahlt.

Zum Jugendetat des Doppelhaushaltes für die Jahre 2013-2014 hatte der JHA als Fachausschuss keine großen Änderungswünsche, er muss nun noch – gemeinsam mit den Etats der anderen Fachbereiche – im Stadtrat beschlossen werden.

Auf einen Sonderantrag hin wurde der Brühler KSJ-Gruppe ein Zuschuss von 7000,- € gewährt. Die Gruppe darf zurzeit aus Brandschutzgründen die Hälfte ihres Jugendheims nicht nutzen. Mit dem Zuschuss soll ein Teil der erforderlichen Umbaumaßnahmen bezahlt werden.

Der beschlussreiche Jugendhilfeausschuss machte zu Beginn der Sitzung auch den Weg für eine Kindertagesstätte frei, die an einem noch zu klärenden Ort “im Brühler Süden” gebaut werden soll. Neuer Brühler KiTa-Träger wird der 1998 aus einer bayerischen Elterninitiative hervorgegangene Verein “Kinderzentren Kunterbunt”. Etwas ungläubig fragten die JHA-Mitglieder nach dem Finanzierungsmodell der mittlerweile zur gGmbH umgewandelten “Kinderzentren Kunterbunt”. Eingedenk der Tatsache, dass der Träger bereits diverse Kindertagesstätten im Rheinland betreibt, wurde die Einrichtung der KiTa samt Baukostenzuschuss von 1,55 Millionen Euro aber letztlich einstimmig bei einer Enthaltung beschlossen.

Nach zuvor mehrmaligen Beratungen in der Arbeitsgemeinschaft Jugendarbeit, in der der Stadtjugendring ebenfalls vertreten ist, wurde schließlich noch ein neues Instrument der Mobilen Brühler Jugendarbeit geschaffen: Das “Cultra-Mobil” – ein Bus des Jugendkulturzentrums, der typische Treffpunkte Jugendlicher in der Öffentlichkeit anfahren soll. Wir hoffen, das findet Anklang… Besonders wünschen wir uns aber, dass mit dem neuen Konzept der Mobilen Arbeit eines deutlich wird: Ein Jugendlicher stört nicht die Öffentlichkeit, auch ihm gehört die Öffentlichkeit.

Öffentliche Tagesordnung/Vorlagen
Niederschrift

Für den SJR anwesend: David Miron, Wilfried Müller, Steffen Vollmann

 

 
 

Warning: require_once(/homepages/24/d19820394/htdocs/wp-content/themes/sjrbruehl/footer.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/24/d19820394/htdocs/wp-includes/template.php on line 501

Fatal error: require_once(): Failed opening required '/homepages/24/d19820394/htdocs/wp-content/themes/sjrbruehl/footer.php' (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/24/d19820394/htdocs/wp-includes/template.php on line 501