Jugendhilfeausschuss am 04.07.2013

Der Jugendhilfeausschuss am 4. Juli entschied über die Verteilung der Zuschussmittel zur „Nutzbarmachung von Jugendgruppenräumen“. Wie auch in den Vorjahren wurde der Verteilungsvorschlag, den die SJR-Vollversammlung im März erstellt hatte, von den JHA-Mitgliedern ohne Diskussion einstimmig angenommen.

Unterschiedliche Auffassungen zeigten sich hingegen beim Bericht der Brühl-Wesselinger „Familien- und Erziehungsberatungsstelle“. Zwar lobten alle Seiten die qualitativ hochwertige Arbeit der Einrichtung. Vertreter der Grünen, der SPD und der Caritas kritisierten aber, dass die Städte Wesseling und Brühl mit den Stimmen der Brühler Mehrheitsfraktionen für dieses Jahr kein zusätzliches Personal eingestellt hat, um die stark eingespannten Mitarbeiter der Beratungsstelle zu entlasten. Da der städtische Haushalt bis 2014 einschließlich schon beschlossen ist, kann frühestens 2015 eine Aufstockung des Personals erfolgen.

Auch über die Kindertagespflege wurde diskutiert. Die Kindertagespflege ist eine rechtlich mittlerweile gleichgestellte Alternative zur KiTa, bei der sich „Tageseltern“ um die zeitweilige Betreung von Kindern kümmern. Jugendamtsleiter Lorenz Schmitz lobte ausdrücklich die Arbeit der Brühler Tagesmütter und Tagesväter und begründete ausführlich die Höhe der Leistungen, die diese von der Stadt Brühl künftig erhalten. Die Ausschussmitglieder zeigten sich überzeugt und die neuen Kindertagespflege-Richtlinien wurden mit drei kleinen Änderungen einstimmig angenommen.

Nachdem noch aktuelle Berichte zum Brühler „Netzwerk gegen Kinderarmut“ und zum Bereich „Hilfen zur Erziehung“ erörtert wurden, lobte die Stadtverwaltung vor dem Ausschuss schließlich ausdrücklich einen Mitgliedsverband des Stadtjugendringes. In seiner „72-Stunden-Aktion“ renovierte der BDKJ unentgeltlich den städtischen Spielplatz Grubenstraße (Heider Bergsee) in Brühl-Heide, wofür die Stadtverwaltung aufmerksam ihren Dank aussprach.

Im nicht-öffentlichen Teil des Ausschusses wurden die Jugendschöffen für 2014-2018 gewählt.

Für den SJR anwesend: David Miron, Steffen Vollmann

 

 
 

Warning: require_once(/homepages/24/d19820394/htdocs/wp-content/themes/sjrbruehl/footer.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/24/d19820394/htdocs/wp-includes/template.php on line 501

Fatal error: require_once(): Failed opening required '/homepages/24/d19820394/htdocs/wp-content/themes/sjrbruehl/footer.php' (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/24/d19820394/htdocs/wp-includes/template.php on line 501